Der Zirkus Jonny Casselly

„Zirkus wie er ihnen und auch uns gefällt“ ist das Motto des Zirkus Jonny Casselly, der ein Wanderzirkus ist und oft an Schulen mit Schülern eine Show auf die Beine stellt. Für die Direktion sind Jonny und Maria zuständig. Die Artisten sind Micha, Karola, Antonio, Romina, Alfons, Jessica, Romina, Bobori, René, Jacqueline, Alexia und Stefani. Ihre Kinder sind Miguel, Anthony, Luis und Fabienne, sie sind bereits die achte Generation. Die Artisten sind Jongleure, Trampolinspringer, Fakire, Trapezkünstler, Clowns, Zauberer, Bodenakrobaten und Seiltänzer.

Wir durften dem Trapezkünstler Alfons einige Fragen zum Leben im Wanderzirkus stellen, die er uns beantwortet hat:

Frage: Wie lange macht ihr schon Shows mit Kindern bzw. an Schulen?

Antwort: Seit über 30 Jahren machen wir schon Shows mit Kindern.

Frage: Wie ist es immer an anderen Orten zu sein?

Antwort: Es ist spannend, da man immer neue Leute kennen lernt und viel in der Welt rumkommt.

Frage: Wie viele Orte besucht ihr so in einem Jahr?

Antwort: Wir besuchen in einem Jahr immer um die 30 Orte.

Frage: Was passiert eigentlich, wenn jemand krank wird und nicht bei der Show mitmachen kann?

Antwort: Es kann meist eine andere Person den Teil der Show übernehmen, nur beim Trapez könnte es schwer werden.

Frage: Magst du dein Leben im Zirkus bzw. deine Arbeit?

Antwort: Ja, ich mag mein Leben und meine Arbeit im Zirkus sehr.

Viele in unserer Homepagegruppe könnten es sich später nicht vorstellen mal in einem Zirkus zu arbeiten, manche würden daran aber auch sehr viel Spaß haben und könnten es sich sehr gut vorstellen. Die Meinungen sind dort sehr gespalten, manche mögen es halt überall herumzukommen, für manche ist das wohl eher nichts.

von Greta, Leni und Fynn

 

Die Tiere im Zirkus Casselly

Wir, Jan und Maurice, wollen über das Leben der Tiere im Zirkus berichten. Die Tiere werden mit Tieranhängern von Ort zu Ort gefahren und dann in mittelgroßen Gehegen für die Shows gehalten.

Die Tiere bekommen frisches Wasser, frisches Stroh und Heu. Die Ponys und Lamas leben in einem Gehege und die Ziegen alleine. Es gibt 6 Ponys, 3 Lamas und 8 Ziegen. Alle Gehege sind überdacht und mit Holzbalken am Rand geschützt, damit die Tiere nicht abhauen. An den Holzbalken sind noch mal Eisenstreben. Die Tiere werden in den Shows gebraucht.

Aus Sicht eines Ponys: 

Ich, das Pony „Prinz“ von Zirkus Jonny Casselly, stehe morgens auf und freue mich deshalb auf den Tag mit den Kindern. Die Kinder streicheln mich und belohnen mich für meine Kunststücke.

Die Ponys werden am Anfang geputzt und gestriegelt, bevor sie in die Manege kommen. Den Pferden werden auch die Hufe gesäubert.

von Jan und Maurice